RADTOUR 2014 14. Juni - 21. Juni 2014

Hamburg - Lübeck - Rostock - Berlin 658 km

Teilnehmer: Gerhard Schermer (Leitung), Karl Altmann, Petra Jordan, Peggy Keim, Geli Kriegbaum, Birgit Retter, Edith Wagner, Anne Volkert, Gerlinde und Georg Zucker

Samstag, 14 Juni 2014 Großhabersdorf - Hamburg Radkilometer 27

Start um 5.30 Uhr in Großhabersdorf, mit dem Fahrrad nach Nürnberg Hbf. und mit dem Zug über Frankfurt/Main nach Hamburg. Stadtrundfahrt (Hafencity, Landungsbrücken, St. Pauli, Speicherstadt, Binnenalster, Außenalster) Abendessen im Portugieserviertel (leckere Fischplatte), weiter zu Fuß durch den alten Elbtunnel, Auslauf eines AIDA-Schiffes (Tuten und Lied “Nimm mich mit Kapitän auf die Reise), Michel, U-Bahn zum Hotel “Holiday Inn.”

Sonntag, 15. Juni 2014 Hamburg - Lübeck 77 km

Besuch des Fischmarktes (Obstkörbe, Grünpflanzen, Frischfisch - leider nicht Packtaschen tauglich), entlang der Alster, dann durch Waldgebiete, Pause in Elmenhorst, nach Bad Oldesloe. Strecke erst flach, dann unerwartet hügelig, Lübeck, Kaffee am Kanal, Holstentor, Rathaus, Dom, Buddenbrooks Haus, Übernachtung im Hotel “Ibis””.

Montag, 16. Juni 2014 Lübeck - Wismar 82 km

Über Travemünde (Fährüberfahrt) auf dem Ostseeküstenradweg nach Boltenhagen, Mittagspause an der Seebrücke. Welliges Gelände zur Hansestadt Wismar, am Markt Pause in Eisdiele, Besichtigung “Alter Hafen” mit den historischen Speichern, Fischbrötchen vom Boot. Übernachtung in Ferienanlage “Schwedenhaus”. Heute kurze Etappe wegen WM Spiel Deutschland gegen Portugal. Schauspieler Thorsten Mertens (Tatort, Spreewaldkrimis) kennengelernt.

Dienstag, 17. Juni 2014 Wismar - Bützow 131 km

Riesige Erdbeerfelder und Rückenwind (beides gut für uns) Mit wunderschönem Blick auf die Ostsee und Wassertreten für die Mutigen, erreichen wir Kühlungsborn. Mittagspause am Strand, auf dem Weg zum Ostseebad Heiligendamm sehen wir die Schmalspurbahn “Molli”. Durch Buchen-u. Eichenwälder zum Ostseebad Warnemünde, Pause mit Fischbrötchen. Wir verlassen den Ostseeküstenradweg und fahren südlich zur Hansestadt Rostock , hier Eispause und Besichtigung Rathaus, Getreidespeicher, Hafen, Etappenende in Bützow.

Mittwoch, 18. Juni 2014 Bützow - Dalmsdorf 120 km

Entlang des Güstrow-Bützow-Kanals nach Güstrow, durch die leicht wellige Landschaft der Meckl. Schweiz nach Krakow am See (Naturschutzgebiet, Seeadler). Auf Stegen im Wasser durch den Nadelwald zur Kaffeepause in Waren a.d. Müritz. Kilometerlange, einsame Fahrt durch den Müritz Nationalpark. Übernachtung in Dalmsdorf, “Gasthof zu den Linden” am Kabellicksee.

Donnerstag, 19. Juni 2014 Dalmsdorf - Zehdenick 110 km

Weiter durch die Meckl. Seenplatte und Nationalpark nach Neustrelitz (Barocker Schloßgarten). Mittagspause am Campingplatz mit Blick auf den “Ellenbogensee”. Leichter Regen, 10 Minuten, Test der Regenkleidung! Ab jetzt im Brandenburgischen, Fürstenberg/Havel. Pause im Cafe “Zur Fähre” in Burgwald, Ende heute in Zehdenick, Hotel “Zum Dock”, (umgebautes Fabrikgebäude), Essen am Hafen bei tollem Italiener.

Freitag, 20. Juni 2014 Zehdenick - Berlin 90 km

Entlang des Havel-Oder-Kanals, über Lichtenwalde nach Oranienburg (Barockschloß, Gedenkstätte Sachsenhausen). Auf dem Platz eines Rudervereins machen wir Mittagspause und nähern uns durch viel Grün, Kleingartenkolonien und Wasser unserem Endziel. BERLIN, Ankunft um 16.00 Uhr. Wir machen eine Fahrt auf der Spree durch das alte und neue Berlin, stärken uns im Augustiner Biergarten, besuchen den Bundestag (von außen), das Brandenburger Tor, das Hotel Adlon, laufen zum Sony Center und dann zu unserem Hotel, das Jugendgästehaus der Stadtmission. Sehr verkehrsgünstig gelegen, ca. 600 min. vom Bahnhof entfernt,

Samstag, 21. Juni 2014 Berlin - Großhabersdorf Radkm 21

Sightseeing per Bus fällt aus. Ausnahmezustand wegen Fußball-WM-Public-viewing. Per S-Bahn zum Kudamm und Gedächtniskirche. Dann Alexanderplatz, Nikolaiviertel, Berliner Dom und Hackesche Höfe. Viel zu wenig Zeit für ausgiebige Besichtigungen, der Zug wartet nicht… Rückreise über Leipzig, Salfeld umsteigen (wg. Bauarbeiten) in einem Bus der nur uns! nach Bamberg fährt. Von dort bis Fürth mit dem Zug, dann schnellstens per Fahrrad nach Hause wegen WM-Spiel Deutschland-Ghana.

 

 

   

Unsere Aktivitäten auf Strava (Auszug von Tracking Aufzeichnungen)